Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5

Blog

07.04.2015

Kakao-Farmer formieren eigene Interessenorganisation

Die International Cocoa Farmers Organization (ICCFO) hat auf einer konstituierenden Sitzung Ende Februar in Den Haag die Mitglieder ihres Governing Boards gewählt und sich über ihre Ziele und Vorgehensweisen verständigt. An dem Treffen nahmen Vertreter aus sieben Kakao produzierenden Ländern teil. Mehr >>

16.02.2015

Beitrag zu werteorientierter Personalauswahl im "Human Resources Manager"

Das Interesse der Unternehmen an einer werteorientierten Personalauswahl wächst - aber warum eigentlich? In einem Gastbeitrag im "Human Resources Manager" weist Projektleiter Sören Bachmann darauf hin, dass neben der Aussicht auf einen Wettbewerbsvorteil auch ein von Personalberatungen ausgelöster Anbieter-Effekt als Treiber angenommen werden kann. Mehr >>

23.01.2015

Ethical Leadership Assessment: Artikel in der "Huffington Post"

Die Zukunft werteorientierter Personalauswahl ist jetzt auch Thema in der "Huffington Post". Im Mittelpunkt des Artikels stehen die Ergebnisse der kürzlich veröffentlichten Untersuchung zum Thema Ethical Leadership Assessment, einem Kooperationsprojekt der Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik und der Dr. Jürgen Meyer Stiftung. Mehr >>

01.12.2014

Untersuchung „Ethical Leadership Assessment – Zukunft einer werteorientierten Personalauswahl“ veröffentlicht

Die Verankerung ethischer Kriterien in der Personalauswahl wird auch in Deutschland zunehmend diskutiert. Doch dem Interesse der Unternehmen stehen ein Mangel geeigneter Instrumente und die unzureichende strategische Bedeutung der Personalabteilungen gegenüber, wie eine jetzt veröffentlichte Untersuchung zum Ethical Leadership Assessment zeigt. Mehr >>

01.04.2013

"Lifting the lid on electro waste"

Die Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik ist nun erstmals mit einem Beitrag in einer englischsprachigen Publikation erschienen. Das "RepRisk Insight" des Schweizer Unternehmens RepRisk stellt in seiner aktuellen Ausgabe die Kernpunkte der Studie "Elektrorecycling - eine ethische Risikoanalyse" vor. Mehr >>

12.03.2013

Deutscher Elektroschrott auf dem Weg nach Afrika

Dieter Klemke, Frankfurt am Main: Seit Jahren wird mit Schlagzeilen wie „Elektronikmüll überschwemmt Westafrika“ (Blick); „Europas Gift verseucht Spielplätze in Afrika“ (Spiegel online); „Unmengen Elektroschrott verlassen Deutschland illegal“ (Die Zeit), auf Missstände bei der Entsorgung von gebrauchten, überalterten und defekten elektrischen und... Mehr >>

12.03.2013

Analyse zu CSR-Branchenstandards

In der pünktlich zur ITB Berlin publizierten Ausgabe des TourismWatch Nr. 70 legt die Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik eine Analyse zu CSR-Branchenstandards und eine Einschätzung für die Tourismusbranche vor. Mehr >>

22.02.2013

"Fehlende Anreize" - RECYCLING magazin greift Ergebnisse des era-paper auf

In seiner neuesten Ausgabe berichtet das Fachblatt auf mehreren Seiten über die wichtigsten Ergebnisse und Implikationen der Studie "Elektrorecycling - eine ethische Risikoanalyse". Mehr >>

17.01.2013

Fachpresse reagiert auf Ergebnisse des era-papers "Elektrorecycling"

In seiner aktuellen Ausgabe berichtet das Fachmagazin "EU-Recycling" über die wichtigsten Fakten der Studie und signalisiert somit, dass die Branche die Einschätzungen der Analyse teilt. Mehr >>

26.11.2012

Ernüchternder Blick auf Wertschöpfungskette: Neue Elektrorecycling-Studie veröffentlicht

Das ausrangierte Smartphone, der defekte Fernseher, die alte Stereoanlage: Was in den Haushalten der westlichen Industrienationen nicht mehr gebraucht wird, landet meist in Afrika oder Asien. Dort setzen Arbeiter ihre Gesundheit aufs Spiel, wenn sie die Geräte unter problematischen Bedingungen zerlegen, um wertvolle Stoffe wie Gold oder Quecksilber... Mehr >>

Timeline