Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5

Blog

11.05.2017

Forum Nachhaltiger Kakao: Keynote von Dr. Christiane Hellar

In einer Keynote zum Auftakt der Mitgliederversammlung des Forum Nachhaltiger Kakao hat Dr. Christiane Hellar das jüngst erschienene era-paper Kakao der Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik vorgestellt. In ihrem Vortrag legte sie den Fokus auf die Frage, wie Collective-Action-Initiativen ihr Potenzial künftig besser ausschöpfen könnten. Mehr >>

23.03.2017

„Es fehlt eine einheitliche Strategie, um Verbesserungen durchzusetzen“

Die Arbeits- und Einkommensbedingungen im Kakaoanbau sind trotz einer Vielzahl an Multistakeholder- und Collective-Action-Initiativen so schlecht, dass die Rohstoffsicherheit als ernsthaft gefährdet gelten muss. Das Veränderungspotenzial hin zu mehr Nachhaltigkeit ist groß, bleibt aber meist ungenutzt – Verbesserungen für die Farmer gibt es kaum.... Mehr >>

16.03.2017

Ethische Risikoanalyse der Kakaobranche veröffentlicht

Mit einer Analyse der Kakaobranche ist der zweite Band der Reihe era-paper erschienen. Die Bilanz der Autoren zeigt, dass die ethischen Risiken des Sektors gerade den Anfang der Wertschöpfungskette betreffen: Schlechte Arbeitsbedingungen und niedrige Einkommen der Farmer gefährden die Rohstoffsicherheit und damit die Existenz der gesamten Branche. Mehr >>

09.05.2016

Elektrorecycling: EWAM-Academy in Nairobi

Die Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik hat die Erstellung einer Grafik gefördert, die Wertschöpfungsprozesse im Elektrorecycling veranschaulicht. Das entstandene Roll-up kam nun während einer Fachveranstaltung in Nairobi (Kenia) zum Einsatz. Mehr >>

22.02.2013

"Fehlende Anreize" - RECYCLING magazin greift Ergebnisse des era-paper auf

In seiner neuesten Ausgabe berichtet das Fachblatt auf mehreren Seiten über die wichtigsten Ergebnisse und Implikationen der Studie "Elektrorecycling - eine ethische Risikoanalyse". Mehr >>

17.01.2013

Fachpresse reagiert auf Ergebnisse des era-papers "Elektrorecycling"

In seiner aktuellen Ausgabe berichtet das Fachmagazin "EU-Recycling" über die wichtigsten Fakten der Studie und signalisiert somit, dass die Branche die Einschätzungen der Analyse teilt. Mehr >>

Timeline