Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5

Blog

23.03.2017

„Es fehlt eine einheitliche Strategie, um Verbesserungen durchzusetzen“

Die Arbeits- und Einkommensbedingungen im Kakaoanbau sind trotz einer Vielzahl an Multistakeholder- und Collective-Action-Initiativen so schlecht, dass die Rohstoffsicherheit als ernsthaft gefährdet gelten muss. Das Veränderungspotenzial hin zu mehr Nachhaltigkeit ist groß, bleibt aber meist ungenutzt – Verbesserungen für die Farmer gibt es kaum.... Mehr >>

16.03.2016

Roundtable Menschenrechte im Tourismus und Fairwärts-Preisverleihung auf der ITB

Auf dem Podium „Menschenrechte in der Praxis - Human Rights Impact Assessments als Teil menschenrechtlicher Unternehmensstrategien“ diskutierten Branchenexpertinnen, wie Human Rights Impact Assessments im Tourismus erfolgreich durchgeführt werden können. Mehr >>

01.12.2015

Fachgespräch „Tourismus in globaler Verantwortung“

Wie sich die Tourismusbranche an den im Herbst verabschiedeten Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen orientieren kann, war eine Kernfrage des Fachgesprächs „Tourismus in globaler Verantwortung“ mit Vorträgen und einer Paneldiskussion Mitte November in Berlin. Mehr >>

30.11.2015

Fairwärts-Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit im Tourismus

Der Fairwärts-Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit und Verantwortung im Tourismus hat begonnen: Noch bis zum 31. Dezember können Tourismusunternehmen mit Sitz in Deutschland ihre Bewerbungsunterlagen einsenden. Die Gewinner werden im kommenden Jahr mit dem Fairwärts-Pokal ausgezeichnet. Mehr >>

17.06.2015

Roundtable „Menschenrechte im Tourismus“ tagt in Frankfurt

Der Roundtable „Menschenrechte im Tourismus“ begrüßte am 8. Juni neben seinen Mitgliedern auch zahlreiche Gäste zu seiner jüngsten Sitzung in Frankfurt am Main. Für die Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik nahm Projektleiterin Miriam Schaper an dem Treffen teil. Mehr >>

11.06.2015

Report zu Kinderarbeit in der Garnelen-Industrie erschienen

Knapp 55.000 Tonnen Garnelen wurden vergangenes Jahr nach Deutschland importiert, mehr als zehn Prozent davon aus Thailand. Dort wird das einstige Luxus-Produkt günstig produziert – häufig unter Missachtung von Menschenrechten und zulasten der Umwelt. Mehr >>

09.03.2015

Roundtable „Menschenrechte im Tourismus“ auf der ITB Berlin

Anlässlich des Fachkongresses auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB Berlin vom 4. bis 6. März diskutierten Vertreter aus sämtlichen Bereichen der Tourismusindustrie globale Trends, Innovationen, aber auch Risiken und Herausforderungen der Branche. Mehr >>

10.02.2015

Konferenz zur sozialen Verantwortung von Unternehmen

Freiwillige Regeln oder verbindliche Vorgaben? Dieses Spannungsfeld stand auf einer Konferenz zur sozialen Verantwortung von Unternehmen im Fokus. Auf Einladung der SPD-Bundestagsfraktion vertrat Projektleiterin Miriam Schaper die Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik im Berliner Reichstag. Mehr >>

10.06.2014

Zwangsarbeit von Kindern: Branchenübergreifende Studie zur Ausbeutung von Kindern erscheint zum Welttag gegen Kinderarbeit

Weltweit sind Schätzungen zufolge 5,5 Millionen Kinder Opfer von Zwangsarbeit. Ob im informellen Elektrorecyclingsektor in Ghana, den kambodschanischen Reisedestinationen oder den Kakaofarmen in Westafrika: Die ethischen Risikoanalysen zeigen, dass sich in allen diesen Branchen unter Zwang arbeitende Kinder finden lassen. Mehr >>

21.10.2013

Hamburger Stiftungstage: Management der Menschenrechte

„Management der Menschenrechte“ war das Thema der Veranstaltung der Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik am 16. Oktober im Rahmen der Hamburger Stiftungstage. Rund 30 Gäste folgten der Einladung in die Räumlichkeiten der Stiftung in der Max-Brauer-Allee, wo der geschäftsführende Stiftungsvorstand Dr. Jesco Kreft sie begrüßte und in einem kurzen... Mehr >>

Timeline