Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5

Blog

13.09.2017

„Wirtschaft und Verantwortung“ an den Hamburger Stiftungstagen

Die Analyse ethischer Risiken und die Frage nach der Verantwortung in globalen Wertschöpfungsketten stehen für die Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik im Zentrum ihrer Arbeit. Was genau wir tun und wie aktuell und drängend viele der Fragen sind, mit denen die Stiftung sich beschäftigt, darüber wollen wir mit unseren Gästen ins Gespräch kommen. Mehr >>

08.06.2017

Diskursserie CUT-UP thematisiert Transparenz in der Lieferkette

Zum Auftakt der Diskursreihe CUT-UP zum Thema Nachhaltigkeit in der Mode- und Bekleidungsindustrie diskutierten am 31. Mai 2017 Ariane Piper (Fashion Revolution Day Germany), Alexandra Perschau (Greenpeace), Mona Tiencken (Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik) und Prof. Bettina Göttke-Krogmann (Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle). Mehr >>

11.05.2017

Forum Nachhaltiger Kakao: Keynote von Dr. Christiane Hellar

In einer Keynote zum Auftakt der Mitgliederversammlung des Forum Nachhaltiger Kakao hat Dr. Christiane Hellar das jüngst erschienene era-paper Kakao der Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik vorgestellt. In ihrem Vortrag legte sie den Fokus auf die Frage, wie Collective-Action-Initiativen ihr Potenzial künftig besser ausschöpfen könnten. Mehr >>

07.04.2017

Buchveröffentlichung „Verantwortlichkeiten von Unternehmen – Reichweite und Grenzen“

Die Forschungsarbeit „Verantwortlichkeiten von Unternehmen – Reichweite und Grenzen“ von Dr. Miriam Schaper ist jetzt im Campus Verlag erschienen. In ihrem Buch geht die Autorin aus philosophischer Perspektive den Fragestellungen nach, ob Unternehmen verantwortungsfähig sind und welche Verantwortlichkeiten sich für Unternehmen konkret bestimmen... Mehr >>

23.03.2017

„Es fehlt eine einheitliche Strategie, um Verbesserungen durchzusetzen“

Die Arbeits- und Einkommensbedingungen im Kakaoanbau sind trotz einer Vielzahl an Multistakeholder- und Collective-Action-Initiativen so schlecht, dass die Rohstoffsicherheit als ernsthaft gefährdet gelten muss. Das Veränderungspotenzial hin zu mehr Nachhaltigkeit ist groß, bleibt aber meist ungenutzt – Verbesserungen für die Farmer gibt es kaum.... Mehr >>

13.12.2016

Projekt "VIEW!": Kooperation mit Dr. Jürgen Meyer Stiftung

Die Dr. Jürgen Meyer Stiftung, Köln, und die Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik weiten ihre bestehende Kooperation aus und arbeiten ab sofort im Bildungsbereich noch enger zusammen. Im gemeinsamen Projekt „VIEW! – Verantwortung in Wirtschaft“ stellen die Stiftungen Unterrichtskonzepte für berufliche und allgemeinbildende Schulen zur Verfügung. Mehr >>

16.03.2016

Roundtable Menschenrechte im Tourismus und Fairwärts-Preisverleihung auf der ITB

Auf dem Podium „Menschenrechte in der Praxis - Human Rights Impact Assessments als Teil menschenrechtlicher Unternehmensstrategien“ diskutierten Branchenexpertinnen, wie Human Rights Impact Assessments im Tourismus erfolgreich durchgeführt werden können. Mehr >>

01.12.2015

Fachgespräch „Tourismus in globaler Verantwortung“

Wie sich die Tourismusbranche an den im Herbst verabschiedeten Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen orientieren kann, war eine Kernfrage des Fachgesprächs „Tourismus in globaler Verantwortung“ mit Vorträgen und einer Paneldiskussion Mitte November in Berlin. Mehr >>

30.11.2015

Fairwärts-Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit im Tourismus

Der Fairwärts-Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit und Verantwortung im Tourismus hat begonnen: Noch bis zum 31. Dezember können Tourismusunternehmen mit Sitz in Deutschland ihre Bewerbungsunterlagen einsenden. Die Gewinner werden im kommenden Jahr mit dem Fairwärts-Pokal ausgezeichnet. Mehr >>

14.10.2015

Dialogforum der REWE Group zum Thema Nachhaltigkeit

Das Dialogforum der REWE Group stand in diesem Jahr unter dem Motto „Raus aus der Nische“. Zum Thema Nachhaltigkeit diskutierten Anfang Oktober in Berlin Stakeholder aus Politik, privatem Sektor und Zivilgesellschaft mit Mitarbeitern der Unternehmensgruppe. Mehr >>

Timeline