Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5

Blog

23.03.2017

„Es fehlt eine einheitliche Strategie, um Verbesserungen durchzusetzen“

Die Arbeits- und Einkommensbedingungen im Kakaoanbau sind trotz einer Vielzahl an Multistakeholder- und Collective-Action-Initiativen so schlecht, dass die Rohstoffsicherheit als ernsthaft gefährdet gelten muss. Das Veränderungspotenzial hin zu mehr Nachhaltigkeit ist groß, bleibt aber meist ungenutzt – Verbesserungen für die Farmer gibt es kaum.... Mehr >>

16.03.2016

Roundtable Menschenrechte im Tourismus und Fairwärts-Preisverleihung auf der ITB

Auf dem Podium „Menschenrechte in der Praxis - Human Rights Impact Assessments als Teil menschenrechtlicher Unternehmensstrategien“ diskutierten Branchenexpertinnen, wie Human Rights Impact Assessments im Tourismus erfolgreich durchgeführt werden können. Mehr >>

30.11.2015

Fairwärts-Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit im Tourismus

Der Fairwärts-Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit und Verantwortung im Tourismus hat begonnen: Noch bis zum 31. Dezember können Tourismusunternehmen mit Sitz in Deutschland ihre Bewerbungsunterlagen einsenden. Die Gewinner werden im kommenden Jahr mit dem Fairwärts-Pokal ausgezeichnet. Mehr >>

09.11.2015

Lernwerkstatt „Führung im Wertewandel“

Führungskräfte stehen vor großen Herausforderungen, denn die demografische Entwicklung, neue Anforderungen der „Generation Y“, Globalisierung und technischer Fortschritt verändern Gesellschaft und Arbeitswelt immer schneller: Mit dieser Prognose als Ausgangsbasis lud die Konrad-Adenauer-Stiftung zur Lernwerkstatt „Führung im Wertewandel“ ein. Mehr >>

16.02.2015

Beitrag zu werteorientierter Personalauswahl im "Human Resources Manager"

Das Interesse der Unternehmen an einer werteorientierten Personalauswahl wächst - aber warum eigentlich? In einem Gastbeitrag im "Human Resources Manager" weist Projektleiter Sören Bachmann darauf hin, dass neben der Aussicht auf einen Wettbewerbsvorteil auch ein von Personalberatungen ausgelöster Anbieter-Effekt als Treiber angenommen werden kann. Mehr >>

16.12.2014

ethos erhält Auszeichnung "Schulbuch des Jahres"

Das Projekt ethos hat für seine Publikation "Wirtschafts- und Unternehmensethik - 15 Bausteine für die ökonomische und gesellschaftpolitische Bildung" den Schulbuchpreis des Netzwerks SCHULEWIRTSCHAFT erhalten. Die Herausgeber Thomas Retzmann und Tilman Grammes nahmen den Preis im Institut der deutschen Wirtschaft in Köln entgegen. Mehr >>

17.02.2014

„Social & Business Co-Creation: Collaboration for Impact"

Wie innovativ sind Gemeinschaftsprojekte sozialer Organisationen und privatwirtschaftlicher Unternehmen? Der gerade gestartete Wettbewerb „Social & Business Co-Creation: Collaboration for Impact“ soll es zeigen. Mehr >>

24.05.2013

Stadt! Macht! Schule! übergibt Positionspapier an Senatorin

Die Teilnehmer des Projekts Stadt! Macht! Schule! haben ihr Positionspapier zum Städtebauvorhaben "Mitte Altona" an Stadtentwicklungssenatorin Jutta Blankau übergeben. Das Interesse an der Meinung der Jugendlichen ist groß: Bei der Veranstaltung war der Saal der Alfred Schnittke Akademie bis auf den letzten Platz gefüllt. Mehr >>

08.09.2012

ethos-Projekt mit Max-Weber-Preis ausgezeichnet

Das ethos-Projekt, eine Sammlung von insgesamt 15 exemplarischen Unterrichtsmodellen zu Fragen der Wirtschafts- und Unternehmensethik, erhält den Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik 2012. Der alle zwei Jahre vergebene Preis zeichnet Beiträge zu wirtschaftsethischen Fragen unter besonderer Berücksichtigung des unternehmerischen Handelns zwischen... Mehr >>

09.11.2010

Bildung und soziale Gerechtigkeit sind zentrale Themen für Führungskräfte

Eine aktuelle Studie der Wertekommission unter Führungskräften der deutschen Wirtschaft zeigt, dass Werte für die Führung von Unternehmen stärker in den Mittelpunkt rücken.

Die Wertekommission - Initiative Werte Bewusste Führung e. V. hat zum dritten Mal eine Befragung von Führungskräften der deutschen Wirtschaft in Auftrag gegeben. In... Mehr >>

Timeline