Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5

Blog

20.02.2018

CUT-UP thematisiert Nachhaltigkeit in der Materialbeschaffung

Wie nachhaltig ein Kleidungsstück ist, hängt nicht zuletzt von den verwendeten Materialien ab. Worauf Unternehmen der Textilindustrie bei der Beschaffung achten sollten, darüber diskutierte Moderatorin Irina Rohpeter mit Gastgeberin Kristin Heckmann (hessnatur), Benjamin Itter (Lebenskleidung) und Jan Thelen (Recolution) bei CUT-UP. Mehr >>

11.01.2018

Outdoor-Kleidung: Mehr Transparenz in der Lieferkette notwendig

In der achten Veranstaltung der Diskursreihe CUT-UP diskutierten am 10. Januar 2018 Antje von Dewitz (Geschäftsführerin VAUDE) und Andreas Bartmann (Geschäftsführer Globetrotter) mit Moderatorin Irina Rohpeter zum Thema "Vendor Relations – Nachhaltigkeit in der Outdoor-Branche". Mehr >>

05.12.2017

Workshop zum Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte

Die Gestaltung der im Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) vorgegebenen Branchendialoge war Ende November Thema eines Stakeholder-Treffens in Berlin mit Vertreter/innen von Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Gewerkschaften und Wissenschaft. Mehr >>

08.06.2017

Diskursserie CUT-UP thematisiert Transparenz in der Lieferkette

Zum Auftakt der Diskursreihe CUT-UP zum Thema Nachhaltigkeit in der Mode- und Bekleidungsindustrie diskutierten am 31. Mai 2017 Ariane Piper (Fashion Revolution Day Germany), Alexandra Perschau (Greenpeace), Mona Tiencken (Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik) und Prof. Bettina Göttke-Krogmann (Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle). Mehr >>

07.04.2017

Buchveröffentlichung „Verantwortlichkeiten von Unternehmen – Reichweite und Grenzen“

Die Forschungsarbeit „Verantwortlichkeiten von Unternehmen – Reichweite und Grenzen“ von Dr. Miriam Schaper ist jetzt im Campus Verlag erschienen. In ihrem Buch geht die Autorin aus philosophischer Perspektive den Fragestellungen nach, ob Unternehmen verantwortungsfähig sind und welche Verantwortlichkeiten sich für Unternehmen konkret bestimmen... Mehr >>

23.03.2017

„Es fehlt eine einheitliche Strategie, um Verbesserungen durchzusetzen“

Die Arbeits- und Einkommensbedingungen im Kakaoanbau sind trotz einer Vielzahl an Multistakeholder- und Collective-Action-Initiativen so schlecht, dass die Rohstoffsicherheit als ernsthaft gefährdet gelten muss. Das Veränderungspotenzial hin zu mehr Nachhaltigkeit ist groß, bleibt aber meist ungenutzt – Verbesserungen für die Farmer gibt es kaum.... Mehr >>

25.04.2016

Berufsschüler drehen Reportage über Textilproduktion

„Textilien für das reine Gewissen“ – so lautet der Titel einer gut 30-minütigen Reportage, in der sich Berufsschüler der BBS Buchholz mit ethischen Risiken in der Kleidungsproduktion beschäftigen. Der Film ist das Ergebnis eines Unterrichtsprojekts der zwölften Klasse. Mehr >>

22.04.2016

Mitgliederversammlung des Forum Nachhaltiger Kakao

Das Forum Nachhaltiger Kakao hat auf seiner Mitgliederversammlung Mitte April in Berlin die Fortschritte verschiedener Projekte und zukünftige Vorgehensweisen diskutiert. Ein zentrales Thema waren erneut Strategien zur Verbesserung der Lebensbedingungen und Einkommen von Kakaobauern. Mehr >>

16.03.2016

Roundtable Menschenrechte im Tourismus und Fairwärts-Preisverleihung auf der ITB

Auf dem Podium „Menschenrechte in der Praxis - Human Rights Impact Assessments als Teil menschenrechtlicher Unternehmensstrategien“ diskutierten Branchenexpertinnen, wie Human Rights Impact Assessments im Tourismus erfolgreich durchgeführt werden können. Mehr >>

30.11.2015

Fairwärts-Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit im Tourismus

Der Fairwärts-Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit und Verantwortung im Tourismus hat begonnen: Noch bis zum 31. Dezember können Tourismusunternehmen mit Sitz in Deutschland ihre Bewerbungsunterlagen einsenden. Die Gewinner werden im kommenden Jahr mit dem Fairwärts-Pokal ausgezeichnet. Mehr >>

Timeline