Bild 1Bild 2Bild 3Bild 4Bild 5

Datenschutzerklärung

Beim Besuch unserer Website und wenn Sie mit uns in Kontakt treten werden Daten erhoben. Mit den folgenden Angaben informieren wir Sie darüber, um welche Daten es sich dabei handelt und was mit diesen Daten geschieht. Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen gemäß den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG neu) und der Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO).

Die Verantwortliche für die Verarbeitung der Daten ist die Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik:

Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik
Max-Brauer-Allee 22
22765 Hamburg
Telefon 040 / 8787905-70
E-Mail post@stiftung-wirtschaftsethik.de

 

Erhebung, Verarbeitung, Speicherung und Nutzung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, also zum Beispiel Name, Geburtsdatum, Anschrift, E-Mailadresse und Telefonnummer.

Wir erheben, verarbeiten, speichern und nutzen personenbezogene Daten, die Sie uns freiwillig und ausdrücklich zur Verfügung stellen, zum Beispiel indem Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular auf unserer Website mit uns in Kontakt treten. Wenn Sie uns Ihre Daten zum Zweck der Aufnahme in unseren E-Mailverteiler für den Versand von Informationen zu unserer Arbeit (Newsletter, Veranstaltungseinladungen) senden, erfolgt die Datenvereinbarung auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung. Wenn Sie im Zusammenhang mit einer Spende oder Zuwendung an uns herantreten oder eine Förderanfrage stellen, kann die Datenverarbeitung darüber hinaus auf der Rechtsgrundlage der Anbahnung oder Erfüllung eines Vertrags sowie auf der Rechtsgrundlage der Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen erfolgen.

Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre Daten so lange, wie es für den ursprünglichen Erhebungszweck erforderlich ist. Anschließend löschen wir Ihre Daten, abgesehen von solchen Daten, die wir für die Erfüllung eines berechtigten Interesses unsererseits benötigen oder zu deren Speicherung wir – zum Beispiel aufgrund von Aufbewahrungsfristen – verpflichtet sind.

Webanalyse

Von Besucher/innen unseres Internetangebots werden durch unseren Hosting-Dienstleister 1&1 Internet SE, Elgendorfer Straße 57, 56410 Montabaur, Angaben zum genutzten Browser und der Browserversion, zum genutzten Gerätetyp und Betriebssystem, zur zuvor besuchten Website, zu den angeforderten Seiten und Dateien innerhalb unseres Internetangebots, zum Zeitpunkt und zur Dauer des Zugriffs sowie zur IP-Adresse und Browserkennung erhoben und vorübergehend gespeichert.

Die Datenerhebung und -verarbeitung durch 1&1 Webanalytics erfolgt anonymisiert und ausschließlich zum Zweck der Optimierung des Webangebots. Wir erhalten dadurch Informationen darüber, welche unserer Seiten wie häufig aufgerufen werden, über welche Suchbegriffe unser Angebot gefunden wird und mit welcher Art von Endgeräten und Browsern der Zugriff erfolgt.

Verwendung von Cookies und Plugins

Wir verzichten in unserem Internetangebot auf die Verwendung von Cookies sowie auf Plugins von Social-Media- und anderen Online-Diensten.

Weitergabe von Daten

Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte im Sinne der DSGVO weiter, es sei denn, wir sind dazu verpflichtet oder Sie haben der Weitergabe ausdrücklich zugestimmt.

Wir haben externe Dienstleister (Auftragsverarbeiter) mit dem Datenhosting und der IT-Wartung beauftragt. Diese Auftragsverarbeiter wurden von uns sorgfältig ausgewählt und sind zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften verpflichtet. An Empfänger mit Sitz im EU-Ausland geben wir Daten nur dann weiter, wenn ein angemessenes Datenschutzniveau sichergestellt ist, zum Beispiel aufgrund eines Angemessenheitsbeschlusses oder des Privacy Shields der EU.

Recht auf Auskunft, Widerspruch und Löschung personenbezogener Daten

Sie haben das Recht auf Auskunft, welche personenbezogenen Daten von Ihnen wir verarbeiten. Auch können Sie die Berichtigung sowie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten verlangen, so die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Können Daten aufgrund bestehender Aufbewahrungsfristen nicht gelöscht werden, haben Sie dennoch das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Ferner haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erheben. Auch können Sie eine einmal gegebene Einwilligung in die Datenverarbeitung, zum Beispiel für den Versand von Informationen über unsere Arbeit per E-Mail (Newsletter, Veranstaltungseinladungen), jederzeit kostenlos widerrufen, ohne dass Ihnen daraus Nachteile entstehen. Um Ihre Rechte geltend zu machen, nutzen Sie bitte eine der oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten.

Sie haben das Recht, Beschwerde bei der Datenschutzbehörde Ihres Wohnorts oder der für die Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

 

Stand: 16.04.2018