Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5

Journalismus nach der Krise

Wie verändern die sich wandelnden ökonomischen Grundlagen die deutsche Medienlandschaft?

Dieser Frage sind die beiden Journalisten Anne Kunze und Felix Rohrbeck in einem Buch-Projekt nachgegangen, das ein Bild über die Zukunft des Journalismus zeichnet. Grundlage des Buches „Journalismus nach der Krise“, das 2010 im Herbert von Halem Verlag erschienen ist, sind richtungsweisende Interviews mit renommierten Medienmachern, aufstrebenden Querdenkern und kritischen Beobachtern. Unter den Interviewten befinden sich unter anderem Bild-Chefredakteur Kai Diekmann, Zeit-Macher und Moderator Giovanni di Lorenzo, Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp, die Kommunikationswissenschaftler Siegfried Weischenberg und Wolfgang Donsbach, WAZ-Geschäftsführer Bodo Hombach, die Online-Journalisten Mercedes Bunz und Florian Rötzer sowie der DJV-Vorsitzende Michael Konken.

Falls Sie sich selbst ein Bild über die Zukunft des Journalismus machen wollen, kontaktieren Sie uns bitte für eine Buchbestellung. Für einen direkten Austausch mit den beiden Autoren, stellen wir gerne den Kontakt her.