Bild 1Bild 2Bild 3Bild 4Bild 5

Diskussionsveranstaltung zum Journalismus

Aktuelle Ergebnisse einer von der Stiftung Wertevolle Zukunft finanzierten wissenschaftlichen Studie belegen, dass der Journalismus bei den Bürgern an Vertrauen verliert. Gemeinsam mit dem Institut zur Förderung des publizistischen Nachwuchs (ifp) laden wir Sie deshalb um 19 Uhr zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Entzauberung eines Berufes. Was die Deutschen vom Journalismus erwarten und wie sie enttäuscht werden“ in die Räume der Stiftung Wertevolle Zukunft ein.

Demokratische Herrschaft bedarf einer rationalen Begründung, die über Öffentlichkeit hergestellt wird. Damit kommt den Journalisten für diese herrschaftsfreien und rationalen Diskurse eine besondere Verantwortung zu. Aber kann die Demokratie auf den Journalismus vertrauen?

Aktuelle Ergebnisse einer von der Stiftung finanzierten wissenschaftlichen Studie belegen, dass der Journalismus bei den Bürgern an Vertrauen verliert.  Warum aber ist das so? Wie groß ist der gesellschaftspolitische Einfluss von Journalisten? Und was sollte passieren, damit der Beruf Vertrauen zurückgewinnen kann?

Die Stiftung Wertevolle Zukunft möchte mit dieser Veranstaltung einen Einblick in aktuelle Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung geben und zu einer konstruktiven Diskussion über die Profession des Journalisten und dessen Rolle anregen. Wir freuen uns sehr, folgende Referenten auf dem Podium begrüßen zu dürfen:

 

  • Prof. Dr. Wolfgang Donsbach , Technische Universität Dresden, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft
  • Michael Konken, Deutscher Journalisten-Verband
  • Bettina Köster, Deutschlandfunk
  • Prof. Dr. Siegfried Weischenberg, Universität Hamburg, Lehrstuhl für Journalistik und Kommunikationswissenschaft

Moderiert wird die Veranstaltung von Frau Dr. Elvira Steppacher, Direktorin des Instituts zur Förderung des publizistischen Nachwuches e.V. (ifp).

Als Einführung in die Podiumsdiskussion wird sich jeder Referent kurz vorstellen. Danach wird unter Leitung der Moderatorin auf dem Podium diskutiert. Das Plenum hat im Anschluss an die Diskussion die Gelegenheit, Fragen zu stellen und Meinungen auszutauschen. Es besteht nach der Diskussion die Möglichkeit, weitere Gedanken bei persönlichen Gesprächen zu vertiefen. Die Veranstaltung findet bei der Stiftung Wertevolle Zukunft, Alte Rabenstraße 32 in 20148 Hamburg, statt und schließt nach der Podiumsdiskussion mit einem kleinen Imbiss.

Eine Zusammenfassung der Studie finden Sie hier
Bitte melden Sie sich unter manuela.mischinko@wertevolle-zukunft.de für die Veranstaltung an.

Timeline